Physidigitale Werkstatt

Physidigitale Werkstatt #

Ein lilaner Stift an einem Stiftplotter

Was #

Die physidigitale Werkstatt ist eine multidisziplinäre Ausstellung mit dem Fokus auf Interaktion von digitalen und physischen Medien.

Die Kunstobjekte werden digital erzeugt und über physische Ausgabemöglichkeiten in „unsere Welt“ übersetzt.

Dabei kommen Sensoren, Plotter, Lichter und Bildschirme zum Einsatz.

Wann #

Vom 17. August bis zum 27. August 2022.

Wo #

In der GalerieWerstatt Caroline Rügge in der Fleischhauerstraße 63 in 23552 Lübeck

Maps

Öffnungszeiten #

Mittwoch 17. August 2022: 12-18 Uhr
Donnerstag 18. August 2022: 12-18 Uhr
Freitag 19. August 2022: 12-22 Uhr (mit Lichtinstallation im Galeriegarten)
Samstag 20. August 2022: 12-22 Uhr (mit Lichtinstallation im Galeriegarten)
Sonntag 21. August 2022: 12-18 Uhr

Mittwoch 24. August 2022: 12-18 Uhr
Donnerstag 25. August 2022: 12-18 Uhr
Freitag 26. August 2022: 12-22 Uhr (mit Lichtinstallation im Galeriegarten)
Samstag 27. August 2022: 18-24 Uhr (Sonderprogramm zur Museumsnacht mit Lichtinstallation im Galeriegarten)

Museumsnacht 2022 #

Rot-Schwarze Tuschskizze

▲ Tuschskizze von Caroline Rügge

Gegensätze verstärken den Bildeindruck. So auch der Kontrast zwischen den physischen Malereien und Objektarbeiten von Caroline Rügge und den digitalen Werken von Fabian Schwarze. Doch was passiert, wenn diese Welten aufeinandertreffen? Stellt dies die ganze Galerie auf den Kopf oder entstehen vorher nicht gedachte Symbiosen? Beurteilen Sie selbst, wer den Pinsel besser schwingt - menschliches Feingefühl oder maschinelle Präzision. Es werden sowohl klassische Kalligrafiearbeiten von Caroline Rügge, als auch live erstellte digitale Rekreationen aus einer Zeichenmaschine zu sehen sein. Um den Gegensatz optisch zu untermalen, wird der japanische Garten der Galerie in buntes Licht getaucht. Dieses wird auf den Betrachter reagieren und ihn zu einer interaktiven Lichtentdeckungsreise einladen.

Programm: #

18:00 - 24:00 Uhr #

Werke der „Physidigitalen Werkstatt“ von Fabian Schwarze in der Galerie

Gemeinsame Projekte zum Thema „Kalligrafie trifft Maschine“ von Caroline Rügge und Fabian Schwarze

19:00 Uhr #

Führung durch die physidigitale Werkstatt mit Fabian Schwarze.

20:30 Uhr: #

downside-up: Vorstellung des Buches „Summa Summarum“ von Caroline Rügge:

Was bedeutet es, sein Innerstes nach Außen zu tragen – ein Lebenswerk über das künstlerische Schaffen in nur einem einzigen Buch zusammenzufassen? Das umfangreiche und gelungene Buch liegt nun vor, die dahinter liegenden Geschichten der Entstehung lassen sich nur erahnen – und werden von Caroline Rügge an diesen Abend offengelegt.

21:00 Uhr #

In einer interaktiven Lichtinstallation wird nach Anbruch der Dämmerung der Galeriegarten in buntes Licht getaucht.


Logo des Kulturfunken
▲ Die physidigitale Werkstatt wird durch das Projekt Kulturfunke ermöglicht